Einladung zur General- und Nominationsversammlung

Wann:             Donnerstag, 5. März 2020, 19.00 Uhr

Wo:                 Restaurant Gotthard, Goldau

Traktanden

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der Generalversammlung vom 30. Januar 2019
  4. Jahresbericht des Präsidenten
  5. Jahresrechnung 2019 und Revisorenbericht
  6. Festsetzung der Jahresbeiträge 2020
  7. Budget 2020
  8. Wahlen
  9. Jahresprogramm 2020
  10. Bericht aus dem Kantonsrat/ Kantonsratswahlen 2020
  11. Bericht aus dem Gemeinderat
  12. Nomination Gemeinderatswahlen 2020
  13. Anträge
  14. Verschiedenes

 

Im Anschluss freuen wir uns auf ein gemütliches Zusammensitzen.

 

Mit freundlichen Grüssen,

Parteivorstand Arth-Oberarth-Goldau

FDP-Parteiversammlung vor der Budget-Gemeinde

Um die bevorstehende Budget-Gemeinde vorzubereiten, trifft sich die FDP- Ortspartei und befasst sich auch mit den Abstimmungsvorlagen vom Februar.

Die Freisinnigen Arth-Oberarth-Goldau laden am 29. November 2021 um 19.30 Uhr in der Ritterstube im Restaurant Horseshoe in Oberarth zur Parteiversammlung ein.

Auf der Traktandenliste steht die bevorstehende Gemeindeversammlung vom 10. Dezember im Pfarreizentrum Eichmatt Goldau. Vorstandsmitglied und Säckelmeister der Gemeinde Arth, Marc Jütz, wird das Gemeindebudget vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Nationale Vorlagen vom Februar

Zudem werden die bevorstehenden Vorlagen auf Bundesebene behandelt: die Volksinitiative “Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot” sowie “Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung”. Diese kommen am 13. Februar 2022 zur Abstimmung.

Viel zu diskutieren geben bei den Freisinnigen wird wohl das Referendum des Massnahmenpakets zugunsten der Medien. Ebenfalls behandelt wird das Referendum der Änderung des Bundesgesetzes über die Stempelabgaben. Für beide Vorlagen sind die Referenden zustande gekommen und Ende Oktober eingereicht worden.

Zudem wird das Referendum gegen die sogenannte «Lex Netflix», das neue Filmgesetz, vorgestellt, wofür aktuell Unterschriften gesammelt wird. Es wurde zusammen mit den Jungparteien von SVP und GLP von den Jungfreisinnigen ergriffen. Beim «Lex Netflix» geht es um die neuen finanziellen Abgaben von Streaming-Anbietern. Die FDP AOG freut sich auf zahlreiches Erscheinen.