FDP portiert Heinz Theiler für den Nationalrat

Die FDP-Ortspartei Arth-Oberarth-Goldau schlägt den Goldauer Kantonsrat und Gewerbeverbands- Vizepräsident für die Nationalratsliste vor.

news

Kantonsrat und Vizepräsident Heinz Theiler aus Goldau, wird von der Ortspartei zuhanden der Nominationsversammlung für die Nationalratsliste portiert.

Das Kandidatenkarussell für die Nominationsversammlung der kantonalen FDP vom 26. März in Küssnacht nimmt Fahrt auf. Die Ortspartei der FDP Arth-Oberarth-Goldau portiert den 48-Jährigen Kantonsrat und Parteivize Heinz Theiler zuhanden der Nominationsversammlung für die Nationalratsliste. «Diese Herausforderung nehme ich gerne an, um an der Seite von Petra Gössi für den Schwyzer FDPSitz im Nationalrat zu kämpfen», sagt Theiler, der unter anderem den Gewerbeflügel der Partei vertritt.

Erfahrener Politiker

Theiler sitzt seit sieben Jahren im Kantonsrat und hat sich dort vor allem in den Themenbereichen Steuern/Finanzen, Gewerbe/Berufsbildung und Staatsorganisation eingebracht. Er ist seit fünf Jahren Mitglied der Geschäftsleitung der kantonalen FDP und seit drei Jahren deren Vizepräsident. Im kantonalen Gewerbeverband ist Heinz Theiler als Vize-Präsident designierter Nachfolger von Karl Fisch und dort zuständig für den Fachbereich Bildung. Er ist Vorstandsmitglied des Vereins Berufsbildung Zentralschweiz, der die jährlich stattfindende Zentralschweizer Bildungsmesse in Luzern organisiert.

Langjährige lokale Engagements

20 Jahre lang war Heinz Theiler im Vorstand des Gewerbevereins Arth-Oberarth-Goldau, davon zehn Jahre als dessen Präsident bis 2018. Er leitet seit drei Jahren die FDP-Ortspartei und ist Ehrenmitglied des Musikvereins Goldau. Heinz Theiler ist geschäftsführender Inhaber eines Carrosseriefachbetriebs in Goldau und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.